top of page
Suche
  • AutorenbildRonnie Hürlimann

Karriere ab 40: Wie du in der zweiten Lebenshälfte beruflich neu durchstartest

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Hast du dich jemals gefragt, warum der berufliche Alltag, der einst so viel Freude und Leidenschaft in dir geweckt hat, nun mehr und mehr zur Routine verkommt? In der zweiten Lebenshälfte finden sich viele von uns an einem Wendepunkt wieder, an dem die berufliche Begeisterung einem stillen Sehnen nach Veränderung weicht. Doch was sind die tief verwurzelten Gründe für diesen Wandel? Und wie können wir diesen Zustand nicht nur als Herausforderung, sondern als Chance begreifen, um unsere beruflichen Träume neu zu entfachen?


Stell dir vor, du bist auf dem Gipfel eines Berges angekommen, den du jahrelang erklommen hast. Von hier oben hast du schon so viel erreicht, so viele Erfolge erzielt und Herausforderungen gemeistert. Doch wenn du dich umschaust, bemerkst du, dass der Blick zwar weit, aber irgendwie immer derselbe ist. Wo ist das Prickeln, das du am Anfang deiner Reise gespürt hast? Die Begeisterung, die dich bei jedem neuen Schritt angetrieben hat?

Zeit, die Karriere ab 40 neu zu definieren.


Was hast du beruflich erreicht?

Gründe für berufliche Stagnation


  • Die Komfortzone wird zur Falle: Beispiel: Michaela, 47, leitet seit über einem Jahrzehnt erfolgreich die Marketingabteilung eines mittelständischen Unternehmens. Ihre Arbeitstage sind gefüllt, aber die Aufgaben wiederholen sich. Neue Ideen? Fehlanzeige. Sie steckt fest, ohne es zu merken, in ihrer Komfortzone.

  • Verlust der Perspektive: Beispiel: Tom, 51, hat sich als Rechtsanwalt einen Namen gemacht. Doch mit jedem gewonnenen Fall fühlt er sich weniger als Sieger und mehr als Teil eines endlosen Zyklus. Die Frage «Wofür mache ich das alles?"»wird immer lauter in seinem Kopf.

  • Vernachlässigung der persönlichen Entwicklung: Beispiel: Lena, 44, ist eine engagierte Lehrerin. Sie liebt es, ihre Schüler zu inspirieren. Doch die Bürokratie und der ständige Druck haben ihr kaum Zeit gelassen, selbst zu wachsen. Ihr Beruf fühlt sich zunehmend weniger wie eine Berufung an.

  • Fehlende Anerkennung und Wertschätzung: Beispiel: Andreas, 49, arbeitet hart in seinem Job als IT-Projektmanager. Trotz unzähliger Überstunden und erfolgreicher Projekte bleibt die Anerkennung seiner Vorgesetzten aus. Die Motivation sinkt.

Diese Beispiele zeigen: Stagnation im Berufsleben ist kein Einzelfall. Sie ist ein Zeichen dafür, dass es an der Zeit ist, innezuhalten und zu reflektieren. Doch wie geht man von dieser Erkenntnis zum Neustart über? Wie kann man die zweite Lebenshälfte als Bühne für neue berufliche Siege nutzen?


Die Wiedergeburt der Berufsfreude: Dein persönlicher Masterplan


  • Schritt 1: Erkenne deine wahre Passion. Frag dich: Was lässt mein Herz schneller schlagen? Nicht was du glaubst tun zu müssen, sondern das, was du wirklich willst.

  • Schritt 2: Brich aus der Routine aus. Neue Projekte, Weiterbildung, ein Hobby, das zum Beruf wird – es gibt unendlich viele Wege, den beruflichen Alltag aufzubrechen.

  • Schritt 3: Bau deine eigene Bühne. Nutze dein Netzwerk, sei präsent, teile deine Geschichte. Dein Umfeld wartet darauf, von dir zu hören.

  • Schritt 4: Gib dir die Erlaubnis, neu zu träumen. Warum solltest du nicht in der zweiten Lebenshälfte durchstarten? Die Welt ist voller Beispiele, die zeigen: Es ist nie zu spät.


Stolpersteine auf dem Weg: Und wie Du sie meisterst


Jede Veränderung bringt ihre Herausforderungen mit sich, doch sei dir bewusst: Hinter jedem Hindernis verbirgt sich eine Chance. Wie gehst du mit Stagnation um? Was machst du, wenn die Angst vor dem Scheitern lauter spricht als dein Mut? Die Antwort ist einfach: Du gehst weiter. Jeder kleine Schritt ist ein Sieg auf dem Weg zum Ziel.


Das Netzwerk als Schlüssel: Du bist nicht allein


Der Austausch mit Gleichgesinnten kann Wunder wirken. Öffne dich, sei neugierig und vor allem: Sei bereit zu geben und zu nehmen. Unterstützung ist kein Einbahnstrasse. Wenn du deine Geschichte teilst, wirst du sehen, wie viele in ähnlichen Schuhen stecken und wie bereichernd es ist, gemeinsam zu wachsen.


Karriere ab 40: Networking ist wichtig

Neustart mit Rückenwind: Professionelle Unterstützung nutzen


Manchmal brauchen wir einen externen Anstoss, um unsere Ziele klar zu sehen und zu erreichen. Coaching oder Beratung können genau diesen Impuls geben. Spezialisierte Programme wie unser SICHTWECHSEL sind darauf ausgerichtet, dich in deinem individuellen Prozess zu unterstützen und dir Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen du deine berufliche Zukunft neu gestalten kannst.


Fazit:

Die zweite Lebenshälfte ist keine Zeit des Stillstands, sondern eine Phase voller Möglichkeiten. Sie bietet die Chance, dich neu zu erfinden, deine Träume zu verwirklichen und deine berufliche Leidenschaft wiederzuentdecken. Es ist dein Leben, deine Karriere, deine Entscheidung. Nur du hast es in der Hand, die Schritte dazu zu machen. Bist du bereit, für den ersten Schritt?


Comments


bottom of page